top of page
  • AutorenbildHund im Alltag - Madlyn Drogoin

𝕎𝕖𝕟𝕟 𝕖𝕚𝕟 ℍ𝕦𝕟𝕕 𝕒𝕦𝕗 𝕕𝕖𝕞 𝕎𝕦𝕟𝕤𝕔𝕙𝕫𝕖𝕥𝕥𝕖𝕝 𝕤𝕥𝕖𝕙𝕥

Aktualisiert: 4. Jan. 2023

Es war wieder eine dieser Bestellungen. Ein süsser, roter Welpe ohne Schwanz wie auf dem Plakat sollte es sein, pünktlich vor Weihnachten. Schliesslich habe man ja auch über zwei Woche vorher angerufen. Achja, von Cardigan hat man nie was gehört und der Preis? Wie bitte? Also im Internet gibt es die aber schon günstiger mit Hauslieferung und wer ist eigentlich Cheya?


Da meint man, das Thema Billigwelpe aus dem Internet und Hunde als Weihnachtsgeschenk seien nun mehr als genug durchgekaut worden, denkste! Überall wird man wieder bombadiert von Videos mit vor Freude weinenden Kindern, die ihren Welpen mit Schleifchen um den Hals aus der Schachtel nehmen. Hat das mal jemand aus Sicht des Hundes betrachtet? Erst wirst du in einen Karton gesteckt und umhergetragen. Dann geht der Deckel auf, ein oder mehrere kleine Menschen fangen an zu schreien, heben dich raus und knuddeln dich heulend um die Wette, während dich alle anstarren. Lassen wir das mal so stehen, denn das wäre ein eigener Beitrag.


Mal abgesehen von der Romantik des Moments ist ein Welpe kein Weihnachtsgeschenk sondern eine Lebensentscheidung. Folgende Fragen sollte man sich deshalb aus Fairness gegenüber dem Vierbeiner vor der Anschaffung - egal zu welchem Zeitpunkt - immer stellen:


Wollen wir nur den Kindern einen Wunsch erfüllen oder wollen alle Mitglieder der Familie einen Hund?

Ist ein Hund in der Wohnung, im Haus resp. vom Vermieter erlaubt?

Bestehen Allergien?

Wer wird realistisch gesehen nach der ersten Euphorie die Hauptverantwortung für den Hund tragen und ist es im Alltag für die kommenden 15 Jahre umsetzbar?

Haben wir / habe ich genügend Zeit für den Hund?

Was passiert mit dem Hund während der Urlaubsreise oder im Notfall?

Sind wir / bin ich mir bewusst, was ein Hund im Laufe seines Lebens kostet?
Soll es ein Welpe oder ein erwachsener Hund, ein Tierheim- oder Rassehund sein? Wenn Rassehund: Kenne ich die Rasse auch charakterlich? Warum soll es genau diese Rasse sein?


 

Hunde sind wundervoll und eine Bereicherung unter den richtigen Gegebenheiten. Als angehende Züchterin kann ich den Leuten trotz guter Menschenkenntnis allerdings auch nur bis vor den Kopf gucken. Drum wünsche ich mir, dass sich jeder ehrlich diese Fragen beantwortet. Wenn nicht, ist es am Ende der Hund, der aus Fehleinschätzung oder übersteigertem Egoismus den Kürzeren zieht. Ein Hund sollte kein Spontankauf, sondern eine gut überlegte und geplante Entscheidung für ein neues Familienmitglied sein. ❤️



Hund als Weihnachtsgeschenk unter dem Tannenbaum
Hund im Alltag - Hundebetreuung & Verhaltensberatung | Madlyn Drogoin

40 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page